Reise- Eindrücke von Hawaii - Teil 2

Anzeige                                                                                                    

  ||||||
  (o o)
 oOOo-(_)-oOOo
 
tips 'n topics
  www.tinto.de

Noch mehr Reise-Eindrücke von Hawaii (Oahu, Kauai) mit Bildern

Honolulu

Hawaii hat so viele verschiedene Gesichter. Das fängt schon mit Honolulu (liegt auf der Hauptinsel Oahu) an: Dort gibt es außer dem touristischen "Strand-Stadteil "Waikiki mit seinen Stränden, Hotels, Restaurants und Souvenircentern auch Banken-Glaspaläste, Shopping Malls, Chinatown, einen großen Universitäts-Campus, einen Yachthafen, versteckte botanische Gärten und vieles mehr. Honolulu ist unbedingt ein paar Tage Urlaub wert, schon um all die verschiedenen kulinarischen Angebote durchzuprobieren. Die Bewohner Hawaiis setzen sich ungefähr folgendermaßen zusammen:

Weiße 33 %
Japaner 25 %
Filipino 14 %
Hawaiianer 12 %
Chinesen 6 %
sonstige (Koreaner, Puerto Ricaner, Samoaner, Schwarze, Indianer, Vitnamesen) 6 %
.



Auch auf Kauai, einer weiteren der großen, hawaiianischen Inseln gibt es Luxushotels, Einkaufszentren und alle Merkmale amerikanischer Zivilisation (eher im Süden konzentriert). Aber vor allem gibt es wunderschöne Landschaften, Pflanzen und Strände. Die größere Auswahl an Unterkünften und mehr Sonnenschein hat man an der Südküste, aber landschaftlich spektakulärer ist die Nordküste. Unbedingt lohnend fand ich einen Hubschrauberrundflug, der einen Blick direkt ins Herz der Insel, auf spektakuläre Berghänge, Krater, Wasserfälle und tropischen Urwald ermöglicht.

Strand im Norden KauaisMit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man auf Kauai nicht weit (falls sich in den letzten Jahren dort nicht etwas gravierend geändert hat), also braucht man einen Mietwagen, den man praktischerweise gleich am Flughafen mieten kann. Die Insel ist meiner Meinung nach einer der schönsten Plätze der Erde. Unbedingt besuchenswert fand ich den Waimea Canyon, der sehr gut mit dem Auto zu erreichen ist.

Wer abgeschiedene Plätze sucht, macht sich mit dem Mietwagen auf an die Nordküste. Dort hat man die Traumstrände fast für sich alleine. Vorsicht ist überall in Hawaii geboten, man sollte Warnhinweise für Schwimmer bezüglich Strömungen, Wellen u. ä. beachten, denn als Fremder kann man die Gewalt des Wassers bei verschiedenen Wind- und Wetterlagen schlecht abschätzen und kennt auch die örtlichen Strömungen nicht.


Lava auf HawaiiAuch die Insel Hawaii, the Big Island, ist weit weniger dicht besiedelt als Oahu. Sie ist geologisch die jüngste der hawaiianischen Inseln. Die Feuergöttin Pele hat hier ihr mythologisches Heim und lässt immer noch regelmäßig rot glühende Lavaströme über die Insel fliessen. Aber keine Angst, die Insel ist riesengroß. Hier findet man auch die einzige Kaffeeplantage der USA, die größte, in Privatbesitz befindliche Ranch des Landes, schwarze und weiße Strände, Wasserfälle, Orchideenfarmen und ein Mekka für Sportler (Thriathlon, Wandern, Biking, Wassersport, Skifahrn!)



Mein Tipp: Reiseführer Hawaii - klick hier für Informationen und Rezensionen bei Amazon




Facebook Reise-Eindrücke Hawaii - Teil 1

zurück nach oben


Kauai aus der Luft

der Norden Kauais vom Hubschrauber aus

Waimea Canyon

Strand im Norden von Kauai
Wasserfall auf Hawaiitropische Wildnis

zurück zu
"Reise und unterwegs"

"Eindrücke von Hawaii"

tips 'n topics
www.tinto.de

evastip@aol.com 
tinto@tinto.de

© Eva Schumann,
Freising