Festgeld online - welche ist die beste Bank?Geld, Finanzen, Börse, Gesundheit - Diät, Selbstverwirklichung - Lebensträume, Beruf, Job, Zusatzverdienst, Reisen & Golf, Internet, Rund um den Garten - Tipps und Themen bei tinto.de

Festgeld - online Banken vergleichen: Zinssatz abhängig von der Laufzeit, Einlagensicherung etc. Festgeld - online Angebote vergleichen

Welche ist die beste Bank?

-> Zum Festgeld-Vergleich bei tinto
-> tinto Grundwissen Festgeld

Jede Sparkasse, Online-Bank, Direktbank, Filialbank, Postbank etc. hat andere Konditionen für ihre Festgeldkonten.



Festgeldkonto - Online-Bankenvergleich

Hier finden Sie die Angebote verschiedener Banken, die online Festgeldanlagen (Festzinskonto, Festzinsanlage, Festgeldkonto, Laufzeitkonto etc.) anbieten. Der Zinssatz ist abhängig von der Laufzeit. Mit Hilfe der Eingabemaske im Tabellenkopf können Sie verschiedene Szenarien durchprobieren und die Festgeld-Angebote hinsichtlich Zinssatz und Einlagensicherung unverbindlich vergleichen.*

* Die Verlinkungen im Festgeldrechner sind Werbelinks.

Festgeld - das sollten Sie wissen

Festgeld ist eine Form der "Termineinlage", denn es gibt einen Anfangs- und einen Endtermin. Die Zeit dazwischen nennt man Laufzeit. 

Als Festgeld wird eine Geldanlage bezeichnet, wenn ein bestimmter Geldbetrag mit einer festen Laufzeit und mit einer festgelegten Verzinsung bei einem Kreditinstitut (Bank, Sparkasse, Direktbank, Online-Bank, Filialbank, Postbank etc.) auf einem Festgeldkonto angelegt wird. Oft wird ein Mindestanlagebetrag verlangt. Die Zinsen für das Festgeld werden entweder jährlich oder am Ende der Laufzeit gutgeschrieben. Während der Laufzeit kann man i. d. Regel nicht über das Geld verfügen.

Festgeld-Kündigung/automatische Wiederanlage nicht gekündigter Beträge
Rechtzeitig vor Ablauf der Laufzeit sollte der Kunde dem Kreditinstitut mitteilen, was mit dem Geld nach der Laufzeit passieren soll. Oft ist im Vertrag nämlich festgeschrieben, dass sich der Vertrag ansonsten automatisch verlängert - allerdings möglicherweise zu ungünstigerer Verzinsung.

Festgeld mit und ohne Zinseszins
Bei Festgeld-Anlagen mit mehr als einem Jahr Laufzeit, kann man üblicherweise wählen, ob die Zinsen jährlich ausgezahlt werden oder ob die Zinsen erst zum Ende des Anlagezeitraumes ausgezahlt werden. Bei der Variante "zum Ende des Anlagezeitraumes" werden die bereits angefallenen Zinsen normalerweise in den weiteren Anlagejahren wie das Festgeld verzinst. So kommt ein Zinseszins zustande. Doch leider drücken sich einige Banken darum: Finanztest warnt im Dezember 2013, dass einige Banken die Zinsen nicht verzinsen, was für den Kunden nachteilig ist. Achten Sie daher beim Vertragsabschluss darauf, dass die Zinsen entweder jährlich ausgeschüttet werden (dann können Sie selbst die Zinsen so anlegen, dass sie verzinst werden) oder dass eine Verzinsung der Zinsen (Zinseszinseffekt) im Rahmen des Festgeldvertrages stattfindet.

Einlagensicherung der Bank
Prüfen Sie bei der Auswahl der Festgeldanlage auch welche Einlagensicherung für die jeweilige Bank gilt. Weitere Informationen bei tinto:

-> Bankenvergleich 

-> Geld und Börse
 

zurück zu "Geld"    
tips 'n' topics
www.tinto.de
                
Vorschläge?
tinto@tinto.de
 

© Eva Schumann,
Freising

[Impressum] [Datenschutz | Disclaimer | Werbepartner] [Ihre Werbung hier]

Facebook