tinto - Tipps und Themen

Entwicklungshilfe

Was sind Entwicklungshelfer, welche Hilfsorganisationen gibt es?

Entwicklungshelfer und Entwicklungshelferinnen sind in der Regel berufserfahrene Fach- und Führungskräfte, die in Projekten/Programmen von Entwicklungshilfe-Organisationen in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika arbeiten.

Entwicklungshilfe - Schulbildung für Mädchen in Guinea (© GTZ / Ina Zeuch)
Bild: Entwicklungshilfeprojekt-Beispiel - Schulbildung für Mädchen in Guinea (© GTZ / Ina Zeuch)


Das Entwicklungshelfer-Gesetz unterscheidet Entwicklungshelfer, die ohne Erwerbsabsicht mindestens 2 Jahre bei einem anerkannten Entwicklungdienst arbeiten, von gut bezahlten Spezialisten, die in der Entwicklungshilfe bzw. Entwicklungszusammenarbeit tätig sind.



Entwicklungshilfe-Organisationen

Entwicklungshilfe-Organisationen, bei denen man sich als Entwicklungshelfer bewerben und/oder über die Arbeit in der Entwicklungshilfe informieren kann:

  • GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (anerkannter Entwicklungsdienst)
    beinhaltet jetzt die früheren Organisationen:
    • DED Deutscher Entwicklungsdienst
    • GTZ Gesellschaft für technische Zusammenarbeit
    • Inwent Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH

Anzeige

Anzeige

  • CFI Christliche Fachkräfte International
    (anerkannter Entwicklungsdienst)
  • CIM Personalvermittler der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • EED Evangelischer Entwicklungsdienst
    (anerkannter Entwicklungsdienst)
  • Caritas international
  • AGEH Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V.
    (anerkannter Entwicklungsdienst)
  • Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee e.V.
  • EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst
    (anerkannter Entwicklungsdienst)
  • WFD Weltfriedensdienst (anerkannter Entwicklungsdienst)
  • forumZFD Ziviler Friedensdienst (anerkannter Entwicklungsdienst)
  • SES Senior Experten Service (für Ruheständler, die ehrenamtlich im In- oder Ausland aktiv sein wollen)
  • Welthungerhilfe

Freiwilligenarbeit, Praktika

Neben den Entwicklungshelfern und Spezialisten, die eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studium sowie Berufserfahrung mitbringen, gibt es die Möglichkeit in den Freiwilligendienst zu gehen oder ein Praktikum zu absolvieren, beispielsweise über diese Programme:

Anzeige

Anzeige

Entwicklungshelfer werden

Informationen, wie und wo man Entwicklungshelfer werden kann bzw. wie man im Berufsfeld Entwicklungszusammenarbeit (Inland und Ausland) aktiv werden kann, finden Sie beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ):

Haben Sie weitere Ideen oder möchten Sie Entwicklungshilfe-Projekte vorstellen? Haben Sie Erfahrungen als EntwicklungshelferIn, SpezialistIn, PraktikantIn oder Freiwillige/r gemacht, die Sie weitergeben möchten? --> Forum rund ums Helfen