tinto.de - Geldtipps

Aktien handeln
Aktien kaufen und verkaufen über die Börse

Informationen für Börsenanfänger, wie das Aktien-handeln funktioniert

Aktien handeln: Basiswissen | Aktien handeln: das Rezept | Aktien handeln: mit welchem Geld? | Aktien handeln: Wo ist es am günstigsten? | Aktien handeln: Tipps, Ideen, Preisvorstellungen


Aktien handeln: Basiswissen

Aktien sind Wertpapiere, die bescheinigen, dass jemand Teilhaber einer Aktiengesellschaft (AG) ist. Wer Aktien besitzt, ist ein Aktionär - egal, ob es sich dabei um Aktien im Wert von 100 Millionen Euro oder von 100 Euro handelt.

Aktien werden an der Börse gehandelt und der Preis (Aktien-Kurs) wird ständig aus Angebot und Nachfrage errechnet. An der Börse handeln jedoch nicht die Käufer und Verkäufer der Aktien selbst, sondern Makler. Und die Aufträge werden nicht selbst per Telefon oder E-Mail an die Börse oder einen speziellen Makler geschickt, sondern wer Aktien handeln möchte (kaufen oder verkaufen), der erteilt die Aufträge mit Hilfe einer Bank bzw. ihrer Broking-/Trading-Plattform.


Aktien handeln - Übersicht über die Abläufe


Anzeige

Anzeige

Aktien handeln: Der Aktionär will Aktien kaufen oder verkaufen und gibt die ensprechende Order (Auftrag) an die Bank. Die Bank verwaltet das Depot des Aktionärs, gibt die Aufträge an die Börse weiter und schickt die Bestätigungen und Abrechnungen von Käufen und Verkäufen an den Aktionär. An der Börse werden die Aktienpreise (Kurse) aus Angebot und Nachfrage ermittelt und die Börsengeschäfte abgewickelt.


Anzeige

Anzeige

Aktien handeln: Der Weg führt über die Bank

Wer Aktien handeln möchte, muss die Aufträge für Aktienkäufe und Aktienverkäufe an die Bank geben. Um Aktien handeln zu können, muss man sich vorher bei dieser Bank ein Depot (virtueller "Aufbewahrungsort" für Aktien) eingerichtet haben.


Die Auftragserteilung an die Bank kann persönlich am Schalter, schriftlich per Post, telefonisch, per Fax oder online vorgenommen werden - wobei die Online-Order-Erteilung (genannt Online-Broking) immer beliebter wird. Die Bank wiederum leitet die Aufträge des Aktionärs an die gewünschte Börse weiter, wo die Preise festgestellt werden (-> Aktienkurse-Preisfeststellung) und der Aktienkauf oder -verkauf abgewickelt wird. Hinterher bekommt der Aktionär einen Abrechnungsbeleg für den Kauf oder Verkauf der Aktien von seiner Bank, der neue Aktien-Posten erscheint in der Depotaufstellung seines Aktien-Depots, die Kosten werden vom Verrechnungskonto abgebucht.


Aktien handeln: das Rezept

Das benötigen Sie, damit Sie Aktien handeln können:


Anzeige

Anzeige

Aktien handeln: mit welchem Geld? Soll man auf Kredit handeln?

Aktien handeln - Tipp 1: Nur eigenes Geld investieren

Man sollte nur Geld in Aktien investieren, das man in näherer Zeit nicht braucht. Dann kann man auch gelassener durch die Börsentäler gehen. Denn nur, wenn man im Tief verkauft, sind die Verluste real, vorher sind sie nur eine Zahl auf dem Papier, die sich auch wieder ändern kann.


Manchmal kann es allerdings richtig sein, bei einem schlechten Kurs auszusteigen - nämlich, wenn es wahrscheinlich ist, dass die Firma völlig pleitegeht (z. B. weil die Branche nach einem Wachstumsboom konsolidiert und die Firma der Konkurrenz unterlegen ist) oder in absehbarer Zeit nicht mehr auf die Füße kommt. "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende”, ist dann die Devise. Doch der Zeitpunkt des Ausstiegs sollte aus Vernunftgründen erfolgen und nicht, weil man in Geldnöten steckt.


Aktien handeln - Tipp 2: Auch nicht das eigene Depot beleihen

Es ist grundsätzlich nicht zu empfehlen, auf Kredit zu spekulieren. Erst recht abzulehnen sind Kredite, die durch die Wertpapiere im Depot gedeckt werden. Bei Kursrückgängen sind die Aktien im Depot plötzlich weniger wert und der Kredit damit unter Umständen nicht mehr gedeckt. Die Bank fordert dann ihr Geld - denn sie geht wegen Ihnen nicht das Risiko ein, ihr Geld zu verlieren. Wenn Sie kein Geld beibringen können, verkauft die Bank einen Teil Ihrer Aktien zu den aktuellen Preisen (in einer Korrekturphase meist zu unverhältnismäßig niedrigen Preisen). Die Verluste sind dann meist sehr herb und auf diese Art ist schnell eine Menge Geld vernichtet - Ihr Geld. Nur einer verdient trotzdem: die Bank - die lebt ja u. a. von der Kreditvergabe und sie versucht - auch wenn es in letzter Zeit international nicht so aussah - ihr eigenes Risiko klein zu halten.


Besonders wenn die Börse scheinbar nur noch die Richtung nach oben kennt, nehmen viele Menschen Kredite auf, um dabei zu sein. Das ist sehr risikoreich, denn wenn sich der Trend an der Börse ändert und die Kurse ins Trudeln kommen, beschleunigen die Zwangsverkäufe den freien Fall nach unten. Die Börse beruhigt sich wieder, wenn die Kreditzocker "abgeschüttelt" sind.


Aktien handeln - wo ist das am günstigsten?

Beim Aktien-handeln fallen Kosten an - Depotgebühren und Orderkosten - weshalb man die Angebote der verschiedenen Banken vergleichen sollte. Da die Käufe und Verkäufe beim Aktienhandel über ein Verrechnungskonto getätigt werden, müssen auch die Konditionen für das Verrechnungskonto (Überziehungszinsen u. ä.) beachtet werden. Welche Bank für Sie die beste bzw. die günstigste ist, hängt davon ab, ob Sie häufig Aktien handeln (kaufen und verkaufen) wollen (-> dann sollten Sie auf niedrige Orderkosten achten) oder ob sie eher langfristig investieren wollen und daher voraussichtlich selten handeln werden (-> dann achten Sie auf niedrige Depotgebühren). Für Trader (= Personen, die sehr viel kaufen und verkaufen) gibt es auch spezielle Trader-Angebote.

Wenn Sie eine Hausbank mit Filialnetz haben, können Sie auch deren Konditionen erfragen, aber günstiger sind in der Regel Direktbanken - allerdings haben Sie da nicht die Möglichkeit, sich persönlich von Angesicht zu Angesicht beraten zu lassen. Die Kommunikation bei Direktbanken erfolgt überwiegend online über Eingabemasken (Kauf- und Verkaufsaufträge), FAQs (Antworten auf häufig gestellte Fragen), E-Mail-Formular bzw. per Telefon oder Fax (wenn Sie persönlichen Kontakt benötigen). Achten Sie bei der Auswahl der Bank auch auf deren Einlagensicherung, falls Sie planen, große Barbeträge auf dem Verrechnungskonto oder einem angegliederten Tagesgeldkonto zu lagern. Siehe auch -> Depot-Vergleich

Anzeige

Anzeige

Aktien handeln: Tipps, Ideen und Preisvorstellungen

Bedenken Sie bei jeder Investition, wie hart Sie für Ihr Geld gearbeitet haben, und setzen Sie es nicht wie in einer Lotterie auf irgendwelche Aktientipps - weder die von Bekannten, noch auf Tipps aus dem Internet. Jedenfalls nicht, bevor Sie selbst recherchiert und genügend Durchblick haben.

Selbst bei Tipps eines Bankberater sollte man vorsichtig sein - oft wird das Produkt empfohlen, für das der Berater die höchste Provision (siehe auch -> Anlageberatung) erhält - das ist vielleicht das Beste für ihn, aber nicht unbedingt für Sie. Erbeten Sie sich Bedenkzeit und dann recherchieren Sie im Internet selbst zu den Chancen und Risiken des Wertpapiers.

Die Aktienindizes haben sich zwar langfristig positiv entwickelt, doch ob Sie Erfolg mit Aktien haben, hängt von der richtigen Mischung (-> Diversifikation) und Strategie (-> Aktienstrategien) ab sowie vom Zeitpunkt des Kauf und Verkaufes der einzelnen Aktie (Timing). Die aktuellen Kurse - meist sogar in Realtime (Echtzeit) - aller Börsen finden Sie im Internet ( -> Börsenlinks). Tipp: Man kann sowohl Käufe als auch Verkäufe gestaffelt durchführen - das verringert das Risiko, zum falschen Zeitpunkt ein-/ausgestiegen zu sein (mindert umgekehrt die Chance, den optimalen Zeitpunkt erwischt zu haben - doch schafft man das sowieso so gut wie nie).
Aktienideen erhält man durch das Lesen von Börsenzeitungen, Newslettern, Börsensendungen im Fernsehen oder auch durch das wache Umschauen im Alltag. Doch bedenken Sie: Das, was alle schon wissen/erwarten, ist in den Kursen bereits abgebildet. Auch ob die Apple-Aktien sich weiterhin so gut entwickeln werden, weiß kaum jemand - am ehesten jemand, der sich mit der Branche, Technologie-Entwicklungen, Konkurrenzsituationen usw. auskennt. Doch man soll so oder so nie nur auf ein Pferd setzen, sondern das -> Depot streuen.



* Werbelink

Anzeige

Anzeige

home | Was ist tinto/bei tinto werben | XING | Twitter | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM

Bei Facebook teilen