Drei Tipps für mehr Sicherheit bei der Gartenarbeit

Artikelkennzeichnung siehe untenImmer wieder kommt es bei der Gartenarbeit vor, dass sich sowohl private Gartenbesitzer als auch professionelle Gärtner bei den Tätigkeiten im Garten verletzen. Von kleinen Schnittwunden bis hin zu schwerwiegenden Verletzungen birgt auch der sonst so schöne Garten einige Verletzungsrisiken. Wir möchten Ihnen daher hier drei Tipps an die Hand geben, mit denen Sie ohne Risiko Ihrem liebsten Hobby nachgehen können.

Tipp Nr. 1: Sicherheitsausrüstung

Garten- oder Arbeitshandschuhe werden sehr häufig im Garten getragen. Oft eher mit dem Hintergedanken, sich die Hände nicht schmutzig zu machen, jedoch sollte der Sicherheitsaspekt nicht vergessen werden. Kleinere Wunden an den Händen können sehr einschränkend sein und sollten daher möglichst mittels speziellen Handschuhen vermieden werden. Außerdem bieten solche Handschuhe mehr Halt bei der Verwendung von Gartengeräten oder Ähnlichem. Außer den Handschuhen sollten jedoch noch weitere Aspekte berücksichtigt werden. Gerade wenn größere Arbeiten im Garten anstehen, empfiehlt es sich beispielsweise in spezielle Sicherheitsschuhe zu investieren. Diese schützen die Füße vor herunterfallenden Gegenständen, beispielsweise vor spitzen Gegenständen, die sich sonst leicht durch eine normale Schuhsohle bohren könnten. Verbessern kann man die Sicherheit noch durch lange Arbeitshosen und Zusatzequipment, wie zum Beispiel Knieschoner. So wird die Gartenarbeit nicht nur deutlich sicherer, sondern zugleich auch angenehmer zu verrichten. Sämtliches Equipment der hier genannten Ausrüstung können Sie bequem bei Tooler einkaufen.

Tipp Nr. 2: Arbeiten Sie im Team

Einige Tätigkeiten im Garten sollten nicht alleine erledigt werden. Sobald Sie zum Beispiel Äste hoch in der Baumkrone beschneiden müssen und eine hohe Leiter benötigen, sollten Sie die Hilfe einer weiteren Person in Anspruch nehmen. Zu oft kommt es vor, dass Personen bei der Gartenarbeit von der Leiter stürzen und sich schwerwiegende Verletzungen zufügen. Oft ist der Standort für eine hohe Leiter im Garten einfach nicht ideal – durch den weichen Boden vom Rasen oder dem Beet hat eine Leiter nicht den besten Halt und droht schnell zu kippen. Mit einer zweiten Person kann die Leiter fest am Boden gehalten werden und Sie können die Arbeiten in der Höhe mit gutem Gewissen verrichten. Auch wenn Sie schwere Gegenstände von A nach B transportieren müssen, ist die Hilfe einer zweiten Person immer besser, als Verletzungen am Rücken zu riskieren. Ganz zu schweigen, dass die Arbeit gemeinsam gleich doppelt so viel Spaß bereiten kann.

Tipp Nr. 3: Lassen Sie sich Zeit

Einer der häufigsten Gründe für Unfälle und Verletzungen bei der Gartenarbeit ist der Faktor Zeit. Schnell nach Feierabend noch in den Garten oder zwischendurch kleinere Tätigkeiten erledigen, kann gefährlich sein, weil dann häufig alle Risiken ausgeblendet werden und sei es nur für einen kurzen Augenblick. Gerade auf diesem Weg passieren die meisten Unfälle. Schließlich soll die Gartenarbeit Spaß machen und man sollte ruhig etwas Zeit dafür einplanen. So geht die Arbeit am leichtesten von der Hand und das Risiko für unnötige Verletzungen wird erheblich reduziert.

* Sponsor-Posts sind informative Beiträge meiner Werbepartner

Über Eva Schumann

Ich lerne gerne und lebenslanges Lernen ist mein Lebensmotto. Ich habe viele Ausbildungen (Einzelhandelskauffrau Parfümerie, abgeschlossenes Studium Gartenbau, Weiterbildung Netzwerk- und Internetmanagement, Schulungen technische Redaktion, IT, Mobilfunknetze, Programmierung, Datenbanken und mehr) und auch ausgiebig Berufserfahrung gesammelt. Daneben war ich immer leidenschaftliche Hobbygärtnerin (Garten, Balkon, Terrasse) und Hobbybörsianerin (aus Begeisterung für das Internet). Ich verdiene meinen Lebensunterhalt heute als freie Journalistin, Bloggerin, Texterin, Buchautorin und Technische Redakteurin (mehr siehe www.evaschumann.biz) sowie über meine werbefinanzierten Publikationen im Internet (Portalseite www.tinto.de). Buchen Sie Werbeplatz oder bestellen Sie frische Texte, Bilder oder anderen Content bei tinto@tinto.de oder eschumann@evaschumann.biz
Dieser Beitrag wurde unter Garten und Pflanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.