Blütenendfäule, Platzen und Grünkragen bei Tomaten haben mit dem Gießen zu tun

Ursachen und Maßnahmen bei Blütenendfäule, Platzen und Grünkragen an Tomaten. Inwiefern die Bewässerung eine besondere Rolle spielt.

Gesunde Tomatenfrüchte ohne Blütenendfäule, ohne, Platzer und ohne Grünkragen

Gesunde Tomatenfrüchte ohne Blütenendfäule, ohne Platzer und ohne Grünkragen

Wer Tomaten anbaut, träumt von reicher Ernte und gesunden Früchten. Oft hat man besondere Sorten ausgesät oder als Jungpflanzen angeschafft, weil man den Tomatengeschmack der Kindheit sucht oder ein Geschmackserlebnis, das man nicht im Supermarkt kaufen kann.

Alles läuft zunächst gut: Die Pflanzen wachsen, die Blüten blühen und werden von Blütenbesuchern befruchtet, die Fruchtentwicklung beginnt. Und dann plötzlich haben die ersten Früchte harte, dunkle Stellen oder die Früchte platzen oder sie reifen nicht vollständig aus.

Tomaten und andere Pflanzen können nicht nur durch Bakterien, Pilz- oder Schädlingsbefall krank und sogar ungenießbar werden, manchmal sind auch so genannte abiotische Faktoren die Ursache. Abiotische Faktoren können beispielsweise genetischer Art sein oder sind auf Standortprobleme oder Pflegeprobleme zurückzuführen. Drei Beispiele an Tomatenfrüchten.

Blütenendfäule an Tomaten

Blütenendfäule an Tomaten

Blütenendfäule

Bei der Blütenendfäule werden die Früchte auf der dem Fruchtstängel gegenüberliegenden Seite dunkel. Die betroffene Stelle ist klar von der sonstigen Frucht abgegrenzt. Die Früchte sind nicht zum Verzehr geeignet!

Ursache für die Blütenendfäule ist Kalziummangel in der Frucht. Dieser Kalziummangel tritt im Sommer auf, wenn es heiß ist und die Früchte wachsen, aber nicht ausreichend Wasser vorhanden ist, mit dem die Pflanzen das Kalzium aus dem Boden bis in die Früchte transportieren können.

Auch Tomaten in relativ kleinen Kübeln können betroffen sein, denn da reicht der Wasservorrat nicht bis zum nächsten Gießen.

Gegenmaßnahmen: Bessere Kalzium- und Wasserversorgung – letzteres beispielsweise durch eine fühlergesteuerte Tropfbewässerung.

Platzen

Tomatenfrucht mit Platzstellen

Tomatenfrucht mit Platzstellen

Auch das Platzen der Tomatenfrüchte ist auf eine schlechte Wasserversorgung zurückzuführen. Meist liegt die Ursache darin, dass es erst sehr trocken und dann plötzlich sehr nass war.

Für das Platzen sind die Sorten unterschiedlich anfällig. Dünnhäutige Sorten platzen leichter als dickhäutige.

 

 

Grünkragen

Tomatenfrucht mit Grünkragen

Tomatenfrucht mit Grünkragen

Grünkragen nennt man es, wenn die Tomaten nicht gleichmäßig durchreifen. Meist bleiben die Früchte oben am Kragen um den Fruchtstengel hart und sind dort zuerst grün, dann grün-gelb, während der Rest der Frucht normal reift. Dadurch, dass man den Grünkragen vor dem Verzehr oder vor der Verarbeitung herausschneidet, geht ein Teil der Ernte verloren.

Der Grünkragen wird von Hitze und Wassermangel begünstigt, doch tritt er überwiegend bei alten Sorten auf. Bei neueren Tomatensorten hat man die Veranlagung zum Grünkragen weggezüchtet.

Gießen ist bei Tomaten ein sehr wichtiges Thema


Nicht nur die Blütenendfäule, das Platzen und der Grünkragen können auf ungünstige Bewässerung zurückgeführt werden, auch viele Pilzkrankheiten. Beispielsweise kann sich die gefürchtete Kraut- und Braunfäule auf den Tomatenpflanzen nur dann ansiedeln, wenn die Blätter längere Zeit nass bleiben – weshalb man sie am besten regengeschützt aufstellt, sie nur morgens und am frühen Abend und am besten nur punktuell die Erde im Wurzelbereich gießt.

Weitere Informationen

Über Eva Schumann

Werbefinanzierte Online-Publikationen: www.tinto.de. Journalistin, Bloggerin, Autorin, Texterin und Technische Redakteurin mit Garten-/Gartenbau- sowie IT/Kommunikation-Background: www.evaschumann.biz.
Dieser Beitrag wurde unter Garten und Pflanzen, Öko-/Bio-Themen, Pflanzenschutz abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Blütenendfäule, Platzen und Grünkragen bei Tomaten haben mit dem Gießen zu tun

  1. Anna sagt:

    Vielen dank für die Informationen, will auch unbedingt Tomaten pflanzen. Ich liebe Tomaten.

    Gruß Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.