Gabionen im Garten: Zäune, Hochbeete und Sitzbänke

Kennzeichnung siehe unten *Die Gartensaison 2016 steht vor der Tür. Höchste Zeit also, sich auf die Suche nach kreativen Gestaltungsideen und Hinguckern für die grüne Oase zu machen. Schon längst kein Geheimtipp mehr sind die sogenannten Gabionen. Denn die mit Natursteinen gefüllten Drahtkörbe sind vielseitig einsetzbar.

Gabionen-Kräuterspirale

Gabionen-Kräuterspirale

Gabionenzaun im Garten

Häufig kommen die Steinkörbe als Grundstücksbegrenzung zum Einsatz. Denn die Zaungabionen bieten optimalen Sichtschutz und können in einem Gabionen Onlineshop in Wunschgröße bestellt werden. Wem eine Steinmauer im Garten zu schlicht ist, der kann die Gabionen auch begrünen. Die Drahtgitter dienen Kletterpflanzen als Rankhilfe und der obere Teil der Körbe kann mit Erde aufgefüllt und bepflanzt werden.

Hochbeete aus Gabionen

Doch nicht nur als Mauern und Zäune, auch als Pflanzkübel machen die Steinkörbe eine gute Figur. So gibt es komplette Gabionen-Hochbeete, die nach Belieben bepflanzt werden können. Sie bestehen aus einem Innenkorb, der mit Vlies ausgekleidet und mit Erde aufgeschüttet wird, sowie einem mit Natursteinen befüllten Außenkorb.

Hochbeete sind aber nicht nur ein Hingucker auf der Terrasse, sondern erleichtern auch die Gartenarbeit: Dank der erhöhten Beetlage muss man sich nicht so stark bücken. Zudem findet weniger Unkraut den Weg ins Gabionen-Hochbeet. Und da sich der Boden schneller erwärmt, kann die Pflanzsaison früher beginnen.

Kräuterspirale aus Gabionen

Frische Kräuter aus dem eigenen Garten verleihen jedem Gericht das gewisse Etwas. Damit jede Pflanze optimale Standortbedingungen erhält, kann man eine Kräuterspirale anlegen. Diese bildet verschiedene Klimazonen auf kleinstem Raum ab. Denn Koriander und Estragon bevorzugen beispielsweise den Halbschatten, während es Thymian, Oregano und Rosmarin lieber sonnig und trocken mögen. Eine Gabionen-Kräuterspirale ist als fertiger Bausatz erhältlich und verleiht dem Kräutergarten durch die Natursteine eine mediterrane Note.

Gartenmöbel aus Gabionen

Die aktuellen Gartenmöbeltrends 2016 wurden in einem separaten Artikel ja bereits vorgestellt. Dabei fehlen aber ganz klar die Sitzbänke aus Gabionen. Sie sind wetterbeständig, pflegeleicht und stabil und lassen sich ganz leicht selbst zusammenbauen: Einfach Holzbretter auf einem Steinkorb befestigen, Sitzkissen auflegen, fertig. Allerdings müsste man sich vorab natürlich für den richtigen Standort im Garten entscheiden, denn bewegen lassen sich die Gabionenbänke später nicht mehr.

* Sponsor-Posts sind informative Gastartikel meiner Werbepartner.

Über Eva Schumann

Werbefinanzierte Online-Publikationen: www.tinto.de. Journalistin, Bloggerin, Autorin, Texterin und Technische Redakteurin: www.evaschumann.biz.
Dieser Beitrag wurde unter Garten und Pflanzen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *