Garten-Web-App: mein-pflanzenarchiv.de

Mit der Garten-Web-App „Mein Pflanzenarchiv“ – www.mein-pflanzenarchiv.de – kann man die Eckdaten, Notizen und Bilder zu seinen Garten-, Balkon- und Zimmerpflanzen festhalten und dieses Archiv jederzeit und schnell durchsuchen. So behalten Sie den Überblick über Ihre Pflanzenarten und Sorten oder was immer sie über ihre Gartenlieblinge in Erinnerung behalten wollen.

Mein Pflanzenarchiv - home

Mein Pflanzenarchiv – home

Jetzt programmiert sie auch noch, wird sich wohl mancher von denen gedacht haben, die mitbekommen haben, dass ich nebenberuflich an Informatikkursen teilnehme. Angefangen hat es 2009 mit einem Semesterkurs an der Harvard University Extension School („Creating Scalable Dynamic Websites“), fortgesetzt habe ich das mit einem Massive Open Online Course (MOOC) der Stanford Universität („Introduction to Databases“) und einigen MOOCs von Udacity und Coursera. Meine letzte Herausforderung war 2014 Harvards CS50 MOOC bei edX – da lernte ich Programmieren noch einmal von der Pike auf, denn mir fehlte bis dahin immer noch das computerorientierte Lösungsdenken. Nach jedem Lernabschnitt gab es schwierige Software-Programmieraufgaben, aber das Abschlussprojekt durfte sich jeder selbst ausdenken und umsetzen.

Ich entschied mich für eine Garten-Web-App, von der ich selbst etwas habe, die aber auch andere nutzen können. Außerdem sollte sie ein Prototyp sein, den ich für andere Themen abwandeln und einsetzen kann.

Vorher: Etiketten und Merkzettel-/Dateien-Chaos

Als Gartenfachfrau und leidenschaftliche Hobbygärtnerin hob ich jedes Pflanzenetikett und jeden Lieferschein auf, schrieb mir ständig E-Mails und Notizen als Textdateien, damit ich später irgendwann einmal nachschauen konnte, welche Sorte ich wann wohin gepflanzt habe und wie meine Erfahrungen damit waren. Aber wenn ich etwas suchte, wurde es schwierig, weil ich mich durch Berge von Etiketten, Lieferscheinen, Bestellbestätigungen, Dateien und/oder Bilder kämpfen musste. Mir fehlte ein durchgängiges System.

Anzeige

Nachher: Leicht durchsuchbares Garten-Archiv

Dieses System bietet nun mein-pflanzenarchiv.de – eine Garten-Software, die einen Service im Internet bietet: Als registrierter und bewilligter Nutzer kann man Einträge erstellen. Diese können Einträge für ein Pflanzenarchiv (jeweils wie eine Karteikarte), Blogbeiträge (Gartentagebuch, private Merkzettel oder öffentliche Beiträge zu Gartenthemen), Gedichte oder sonst etwas sein. Der Vorteil: Die Einträge kann man später schnell durchsuchen. Bei jedem einzelnen Eintrag kann man selbst entscheiden, ob ihn auch andere sehen dürfen, oder ob er nur privat ist.

mein-pflanzenarchiv.de - Eintrag

mein-pflanzenarchiv.de – Eintrag (Beispiel)

Die Basis für einen Eintrag ist das Eintragsformular. Dieses ist für alle Arten von Einträgen gleich. Kein Feld außer dem ersten (Name des Eintrags) muss ausgefüllt werden – und auch dieses Feld kann nachträglich noch geändert werden. Es gibt im Eintragsformular Listen zum Auswählen und Felder zum Ausfüllen und man kann ein Bild pro Eintrag hochladen. Alles lässt sich nachträglich ändern, ergänzen oder löschen. Und bei jedem Eintrag entscheidet man, ob er öffentlich sichtbar sein oder privat bleiben soll – auch dies kann jederzeit geändert werden.

mein-pflanzenarchiv.de - Eintragsformular

Eintragsformular: Nur der Eintragsname ist Pflicht, alle anderen Felder werden nach Bedarf ausgefüllt.

Am besten überlegt man sich schon vor oder bei den ersten Einträgen, wonach man später suchen können möchte, und fügt diese Begriffe – falls sie nicht sowieso bei den Auswahl-Eintragsfeldern sind – in den Beitragsnamen oder in das große Textfeld (bis zu 1000 Zeichen) ein. Will man beispielsweise später nach Pflanzen von einem bestimmten Beet suchen, so muss man seinen Beeten Namen geben und diesen Namen in das Textfeld oder in den Eintragsnamen integrieren. So findet man alles wieder.

Folgende Suchfunktionen sind bisher verfügbar:

  • Suche nach Formularfeldern
    Auswahlfelder sind beispielsweise Blütenfarbe oder Pflanzenkategorie (Stauden, Gemüse etc.)
  • Suche nach Stichwort
    Das Stichwort wird in den Feldern, die man frei ausfüllen kann, gesucht.
    Tipp: Wer sich ein System für seine Eintragsnamen überlegt oder von Anfang an die für ihn/sie persönlich wichtigen Stichworte in das große Textfeld schreibt, kommt später beim Suchen schnell zum Ziel.
  • Suche nach Zeitspanne
    Einfach von DATUM  bis DATUM eingeben. Wichtig: Diese Suche sucht nur in den eigenen Einträgen.

Registrierte Nutzer können auch ein Profil mit oder ohne Bild anlegen. Auch hier entscheidet jeder selbst, ob das Profil öffentlich oder privat sein soll. Nur auf öffentliche Profile wird von öffentlichen Einträgen aus verlinkt.

mein-pflanzenarchiv.de - Profil

mein-pflanzenarchiv.de – Profil (Beispiel)

Öffentliche Einträge können von Mitgliedern auch kommentiert werden. Außerdem kann man Zustimmung oder Gefallen signalisieren, indem man auf die Blume neben dem Eintrag klickt. Hat man noch nicht „gevotet“, ist die Blume blass. Hat man bereits sein Gefallen bekundet, ist die Blume intensiv gefärbt. Seine Gefallensbekundung kann man jederzeit durch ein weiteres Klicken zurücknehmen. Für jeden Eintrag werden die Gefallensbekundungen gezählt und angezeigt, sodass ich später auch eine Suche nach den beliebtesten Einträgen realisieren kann.

mein-pflanzenarchiv.de – Übersicht der Funktionen

Registrierte Nutzer von mein-pflanzenarchiv.de können:

  • eigene Einträge erstellen, bearbeiten und löschen
  • ein Profil mit Bild anlegen und bearbeiten
  • Privatsphäre bei jedem Eintrag und für das Profil einstellen
  • Einträge durchsuchen – nach Formularauswahl, Stichwort oder Zeitspanne
  • Kommentare schreiben und lesen
  • „Liken“ – Gefallensbekundung durch Klick auf ein Blumensymbol
  • die eigenen Einträge als CSV-Datei herunterladen
  • die eigenen Eintragsbilder in einem ZIP-File herunterladen
  • das Konto komplett auflösen und alle eigenen Einträge, Bilder, Kommentare und Gefallensbekundungen entfernen

Jeder kann sich registrieren. Die Web-App soll nicht allein mein Pflanzenarchiv, sondern auch Ihr und der öffentliche Teil davon ein von uns allen nutzbares Pflanzenarchiv sein! Nach einem Klick auf den Bestätigungslink in einer Bestätigungs-E-Mail und der Freischaltung durch den Administrator stehen Ihnen alle Funktionen zur Verfügung.

Wer mehrere Profile benötigt, beispielsweise wenn man mehrere Gärten betreut, muss sich mit verschiedenen Nutzernamen und E-Mail-Adressen registrieren.

Für Suchmaschinen-Optimierer (SEO) ist diese Garten-Web-App übrigens wenig interessant, da man derzeit lediglich vom internen Community-Profil aus einen einzigen Link nach draußen setzen kann.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

PS: Bitte „Wichtige Hinweise“ bei mein-pflanzenarchiv.de beachten!

Weitere Informationen:

Über Eva Schumann

Werbefinanzierte Online-Publikationen: www.tinto.de. Journalistin, Bloggerin, Autorin, Texterin und Technische Redakteurin mit Garten-/Gartenbau- sowie IT/Kommunikation-Background: www.evaschumann.biz.
Dieser Beitrag wurde unter Garten und Pflanzen, Internet, tinto abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Garten-Web-App: mein-pflanzenarchiv.de

  1. Sudau sagt:

    Schade ich kann mich nicht registrieren. Hatte zuerst als Namen „Bahnhof“ gewählt und dann „82407W“ ein PW „Großbuchstabe, Kleinbuchstaben, Zahl und meine email „giseldiet@aol.com
    Das Archiv will mich nicht annehmen.
    Kann ich noch was ändern?

    • Eva Schumann sagt:

      Du bist/Sie sind korrekt registriert mit der E-Mail-Adresse und dem Nutzernamen „Bahnhof“. Du kannst/Sie können sich nun mit Nutzernamen und Passwort einloggen. Wer das Passwort vergessen hat, kann sich ein Ersatzpasswort holen – ich kann es nicht herausfinden, da es in der Datenbank nur verschlüsselt vorliegt.
      Falls es noch Schwierigkeiten gibt, bitte an tinto@tinto.de schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.