Gartenpavillons – mehr als nur Schmuckstücke im Garten

Postkennzeichnung - Erläuterung siehe unten beim AsteriskIch mag schon das Wort „Gartenpavillon“, denn es weckt bei mir Kindheitserinnerungen –  an die französische Krimikomödie „Camouflage“ mit Louis de Funes als versehentlich mordender Drehbuchautor, bei dem ein Gartenpavillon eine wichtige Rolle spielte. Es lässt mich aber auch an barocke Pavillons in großen Parks oder weiträumigen Privatgärten denken. Sie verleihen ihrer Umgebung den Glanz von Adel und Wohlstand.

Dabei sind Gartenpavillons heute nicht mehr Adligen oder Reichen vorbehalten und sie können so viel mehr sein als nur Schmuck, obwohl sie ihre Umgebung optisch aufwerten, wenn der passende Gartenpavillon am richtigen Platz steht.

Offene Gartenpavillons bieten Schutz vor sengender Sonne oder Regen. Geschlossene Gartenpavillons schützen zusätzlich vor Wind und Kälte – je nach Größe und Ausstattung können sie nicht nur zur sicheren Aufbewahrung von Gartenmöbeln und Werkzeugen sowie zur Überwinterung von Kübelpflanzen genutzt werden, sondern man kann dort sogar Gäste einquartieren – der Übergang vom Pavillon zum Gartenhaus als Gästehaus oder „Poolhouse“ ist fließend.

Die Arten, Materialien, Formen und Größen von Gartenpavillons sind heute so vielfältig, wie es unterschiedliche Gärten, Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten gibt: vom weißen Sonnensegel über einer Stahlkonstruktion über kompakte Gartenpavillons aus Holz mit oder ohne Seitenteile bis zu kunstvollen schmiedeeisernen Gebilden, die erst von Pflanzen überrankt werden müssen, um dann Schatten zu spenden.

Holzpavillons

Die Gartenhaus GmbH hat sich auf Holzpavillons spezialisiert. Holzpavillons haben eine natürliche Ausstrahlung und passen in fast alle Gärten.

Man kann sie streichen und so optisch an das Wohnhaus, den Zaun oder anderes anpassen oder witzige Kontraste zu diesen setzen.

Holzpavillons kann man in Wohlfühloasen, Rückzugsorte zum Lesen oder Schreiben, lauschige Plätze zum Kaffeetrinken und vieles andere verwandeln, je nachdem, wie man sie ausstattet und möbliert.

Bei der Auswahl des Gartenpavillons muss man auch den späteren Standort berücksichtigen: Soll er sich mehr oder weniger unauffällig an das Wohnhaus anschließen, einem Bereich besonderes Gewicht geben (Teich, Pool, Gehölzrand) oder soll er als Blickfang mitten im Garten eine Art Gegengewicht zum Wohngebäude bilden.

Kriterien für die Pavillon-Auswahl

Beim Kauf und Vergleichen von Gartenpavillons – im Speziellen von Holzpavillons – sollte man diese Kriterien im Blick haben:

  • Grundriss
    Es gibt runde, quadratische, rechteckige, fünfeckige und achteckige Gartenpavillons (bei den achteckigen solche mit einer und solche mit zwei Symmetrieachsen).
  •  Art des Pavillons
    Sind die Seitenwände offen oder (teilweise) geschlossen
  • Art der Wände
    Welche Holzart wurde verwendet. Ist das Holz massiv. Welche Stärke hat es. Wurde das Holz außen versiegelt oder muss/kann es gestrichen werden.
  • Fenster
    Wie sind die Rahmen beschaffen. Wie groß sind die Fensterflächen. Sind die Fenster durch Sprossen unterteilt oder nicht. Wie gut isoliert die Glasart (Isolierglas oder Einfachglas). Wie ist die Glasdicke und Bruchfestigkeit (Sicherheitsglas?). Wie dicht schließen die Fenster. Wie werden die Fenster geöffnet.
  • Größe der Grundfläche
  • Seitenwandhöhe
  • Türen
    Sind die Türen einseitig oder zweiseitig zu öffnen. Ist es eine Schiebetür, Flügeltür oder Falttür (Ziehharmonika-Prinzip). Wie dicht schließen die Türen. Sind sie gut und sicher abzuschließen.
  • Fundament
    Welche Anforderungen gibt es an Standort und Fundament.
  • Dach
    Welche Form und Höhe passt zum Garten und zum Standort. Wie ist die Abdeckung.
  • Windverankerung
    Wie wird der Pavillon sicher verankert.
  • Lieferung oder Abholung
  • Selbstmontage oder schlüsselfertige Übergabe
    Prüfen Sie die Verständlichkeit der Montageanleitung.

Egal, welchen Traum Sie sich mit Ihrem Gartenpavillon erfüllen möchten, holen Sie vorab Informationen zur Baugenehmigung ein. Dann steht der Freude am Gartenpavillon über viele Jahre nichts mehr im Wege.

* Sponsored Posts sind informative Artikel im Auftrag ausgewählter Werbepartner

Über Eva Schumann

Werbefinanzierte Online-Publikationen: www.tinto.de. Journalistin, Bloggerin, Autorin, Texterin und Technische Redakteurin: www.evaschumann.biz.
Dieser Beitrag wurde unter Renovieren, Wohnen und Garten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.