Pflanzen, die Schnecken nicht fressen

Pflanzen, die Schnecken nicht fressen, sind beispielsweise Pfingstrosen

Pflanzen, die Schnecken nicht fressen, sind beispielsweise Pfingstrosen

Der Winter 2013 war lang und hart – und alle Schnecken- und Schädlingsgeplagten hofften, dass viele der Garten-Schädlinge erfroren sind. Doch die Erfahrung lehrt: Selbst wenn, dann hält die Wirkung meist nicht lange an. Es braucht nur ein paar Wochen warmes, feuchtes Wetter und schon sind die Schnecken wieder in alter Form. Und dann ist nichts vor ihnen sicher.
Wirklich nichts?

Nichts stimmt in dem Fall nicht. Schnecken fressen zwar sogar ihre toten Artgenossen, aber sie sind nicht wahllos bei dem, was sie verspeisen – auch nicht bei Pflanzen.

Schnecken haben Vorlieben

Schnecken metzeln nicht alles Grüne nieder, das ihnen zufällig im Weg steht, sondern haben klare Vorlieben: „Hui sind Tagetes, Salat, Kohl und viele Jungpflanzen, pfui sind aus Schneckensicht zum Beispiel Ziergräser, manche Blütenstauden und Sträucher (z. B. Rosen). Sogar manche Gemüse, Kräuter und Heilpflanzen werden von ihnen verschmäht.

Wegschnecke an Kohl

Wegschnecke an Kohl

Schneckenschaden an Purpursonnenhut

Schneckenschaden an Purpursonnenhut

Nacktschnecke auf dem Kompost

Nacktschnecke auf dem Kompost

Schneckenfreie Beete – ist das möglich?

Möglichkeiten zur Bekämpfung von Schnecken gibt es viele, doch viele der empfohlenen Bekämpfungsmaßnahmen erfordern ziemlich viel Disziplin: regelmäßiges Kontrollieren, Absammeln oder Töten, regelmäßiges Ausleeren der Schneckenfallen etc. Wer dazu nicht die Zeit, Lust oder Kraft hat, der überlegt vielleicht, ob er nicht das ein oder andere besonders gefährdete Beet (z. B., weil es neben der „Naturecke“ im Garten liegt) ausschließlich mit Pflanzen, die Schnecken nicht fressen, bepflanzt.




Hier eine kleine Auswahl:

Stauden, die Schnecken nicht fressen (Beispiele)
Zu den Stauden (jährlich wiederaustreibende Pflanzen), die Schnecken in der Regel nicht verzehren, gehören Blutweiderich, Buschwindröschen, Nachtkerze, Pfingstrose, Federmohn, Fetthenne, Frauenmantel, Elfenblume, Lavendel, Staudenphlox, Riesenflockenblume, Storchschnabel, Thymian, Tränendes Herz, Steinbrech, Waldmeister und viele andere. Eine längere Liste findet man in „Die 13 Gartenplagen“ von Thomas Lohrer, erschienen im Ulmer Verlag.

Auch Rasen-Gräser werden geschmäht – zur Freude der Rasenmäher-Hersteller.

Pflanzen, die Schnecken nicht fressen - z. B. Kapuzinerkresse

Zu den Pflanzen, die Schnecken nicht fressen, gehört auch die Kapuzinerkresse

Sommerblumen, die Schnecken nicht fressen (Beispiele)
Zu den einjährigen Sommerblumen, die von Schnecken meistens geschmäht werden, gehören Sommerastern, Kapuzinerkresse, Schmuckkörbchen (Cosmos), Geranien, Goldmohn, Gazanien, Portulak, Ringelblumen und Wicken. Bei Schmuckkörbchen gibt es allerdings widersprüchliche Erfahrungen – es hängt leider manchmal auch davon ab, ob in Riechweite etwas Leckereres steht (Tagetes, junge Sonnenblumen, Salat-Jungpflanzen etc.).

Schnecken-Riechweite und Abfangbeete

Apropos, die Angaben zur „Riechweite“ von Schnecken (wie weit Schnecken ihr Nahrungsangebot riechen können) schwanken zwischen einigen Metern und 200 m. Das hängt wohl von der Schneckenart und der Windrichtung ab. Aber große Nacktschnecken können in einer Nacht bis zu 25 m zurücklegen – die Ablenkung mit einem Tagetes-„Abfangbeet“, ist also gar nicht abwegig.

Thyman wird von Schnecken geschmäht

Thyman wird von Schnecken geschmäht

Kräuter und Gemüse, die Schnecken nicht fressen
Zu den Gemüsen, die ziemlich sicher vor Schneckenfraß sind, gehören Artischocken/Cardy, Bärlauch, Bohnenkraut, Endiviensalat, Feldsalat, Rukola, Tomaten, Thymian und Spargel.

Es gibt also Hoffnung – auch für die, die nicht mit technischen Hilfsmitteln, chemischen oder biologischen Waffen in den Kampf gegen Schnecken ziehen möchten.

Mehr Informationen zur Schneckenbekämpfung

Anzeigen

 

Über Eva Schumann

Werbefinanzierte Online-Publikationen: www.tinto.de. Journalistin, Bloggerin, Autorin, Texterin und Technische Redakteurin: www.evaschumann.biz.
Dieser Beitrag wurde unter Garten und Pflanzen, Pflanzenschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Pflanzen, die Schnecken nicht fressen

  1. Pingback: Schneckenplage | tinto bloggt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.